Ben Duke vom Räuberhof

Wurftag: 27.04.2007
Gestorben am: 13.09.2019

Mutter: Ronja (Jana von der Fortuna-Ranch)
Vater: Terco de Pichera

HD A2
frei von erblichen Augenkrankheiten
(67 x 67 cm), 37kg
Rettungshundeeignungstest
in Ausbildung BH, THS und RET
Zuchtbewertung: V
Jüngstenklasse: mehrmals viel versprechend
Jugendklasse: mehrmals vorzüglich, Anwartschaft KSA Jugend, ISPU Jugend. Anwartschaft dt. Jugend Ch. VDH
Zwischenklasse: V2 Res. CAC, Res.-Anw. Dt. Ch. VDH, Nationale und Internationale Zuchtschau (2008), V1 CAC, Anw. Dt. Ch. VDH, Nationale Zuchtschau (2009)

Duke, das warst du...

Duke, um dich, dein Leben zu beschreiben, könnte ich eigentlich einen Roman schreiben und auf keiner Seite würde es langweilig werden. Wir haben so viel zusammen erlebt, unternommen, sind zusammen gerannt, geschwommen, haben so manchen Berg erklommen und Täler durchschritten. Deine Kraft und Energie hat auch mich oft beflügelt und angespornt. Deine so ansteckende Lebensfreude, deine Art einfach alles nur positiv mit deinen braunen Augen zu sehen, war mir ganz oft Vorbild. Mit Humor, deinem wahnsinnigem Charme und deiner kräftigen, imposanten Erscheinung konntest du jeden um den Finger wickeln.

Du hast geholfen drei Kinder groß zu ziehen. Mit Engelsgeduld ließest du sie auf dir herumklettern, hast mit ihnen so zart und einfühlsam gespielt, als wären sie aus Watte und hattest dabei immer mein volles Vertrauen. Dein freudiges Bellen am Kinderwagen, wenn die Kinder schlafen sollten, wurde bald zu ihrem Schlaflied. Im Sandkasten hast du ihnen geholfen die tiefsten Löcher zu buddeln und hast dir ganz heimlich einen Schnuller gemopst, um mal zu probieren, wie er schmeckt.

Du konntest aus absoluter Tiefenentspannung sofort auf 150 Prozent gehen. War dann gerade ein anderer Rüde in der Nähe, den du nicht leiden konntest (was leider so ziemlich immer der Fall war), war das mitunter schwierig. Aber (so ziemlich allen) Hündinnen warst du treu ergeben, du hast sie alle geliebt…

Deine wunderbaren „Schnauzermacken“ die bald zu deinen liebenswerten Eigenarten wurden, machten dich unverwechselbar. Alles an dir war mir vertraut. Mein ständiger Begleiter und Freund, meine Motivation und Inspiration.

Mit deinem manchmal überbordenden Temperament konnte nicht jeder andere Hund, geschweige denn Mensch etwas anfangen. Diejenigen, die deine eher grobe aber immer gutmütige Art zu spielen aber genauso toll fanden, waren ein Leben lang deine dicksten Freunde. Das galt für Hund und Mensch.

Du warst nie ein unterwürfiger Befehlsempfänger und die obligatorischen 2 Sekunden, die vergingen, bis du nach dem Rufen kamst, haben mich manchmal auf die Palme gebracht. Aber irgendwann konnte ich auch darüber lachen und es als „typisch Duke“ genehmigen. Du hattest mich gut erzogen ;-)

Du warst einfach einmalig und einzigartig! Einfach unser DUKE!

13. September 2019 - Wohin deine letzte Reise geht? Wir wissen es nicht.

Das dieser Tag irgendwann kommt, wissen wir seit deiner Geburt. Doch das Wissen darum, macht es kein bisschen leichter oder weniger schmerzlich. Duke, dich gehen zu lassen ist so unsagbar schwer und schmerzvoll. Welches Glück hatten wir, dass du uns so viele Jahre mit deiner Lebensfreude, deinem erfrischendem Temperament, deiner guten Laune, deiner Engelsgeduld und deiner Sanftmut begleitest hast. Du warst ein ganz Besonderer. Und das wirst du für uns immer bleiben.

"Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot. Er ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird." (Immanuel Kant)

Bleiben wirst du immer in unseren Herzen. Unser Duke, geliebt, vermisst und unvergessen.

"Trennung ist unser Los, Wiedersehen ist unsere Hoffnung.
So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden.
Aus dem Leben ist er zwar geschieden, aber nicht aus unserem Leben;
denn wie vermöchten wir ihn tot zu wähnen, der so lebendig unserem Herzen innewohnt!" (Augustinus)